Unterschied von Kinderyoga zu Erwachsenenyoga

Wie unterscheidet sich Kinderyoga von Erwachsenenyoga?

Im Kinderyoga gilt: Kinder SIND Yoga! 

Der größte Unterschied liegt in der Art und Weise der Vermittlung und im Stundenaufbau. Im Kinderyoga werden die Asanas (Übungen) von den Kindern nicht einfach nachgeahmt, sondern nach ihrem Empfinden verinnerlicht und gelebt. Eine Kinderyogastunde ist daher sehr lebendig und wird nach Belieben flexibel gestaltet. Sie wird mit Geschichten, Liedern und Musik aufgebaut, sodass Kinder auf fantasievolle, spielerische und liebevolle Weise in die Welt des Yoga herangeführt werden können. Dabei ist keine Stunde wie die andere und daher immer individuell.